Schule der Vielfalt

Die „Schule der Vielfalt“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, für junge Menschen Lebensräume zu schaffen, die den kindlichen Entwicklungsbedürfnissen gerecht werden. Im Mittelpunkt steht das Kind und seine Art, sich mit der Umwelt auseinander zu setzen.

Es hat die Möglichkeit, seine Beschäftigung, seine Lerninhalte mit Unterstützung der LehrnwegbegleiterInnen auszuwählen und sich mit diesen, entsprechend seinem ihm eigenen Lernrhythmus auseinander zu setzen. Wir sehen nicht nur Lesen, Schreiben und Rechnen als Lernen an, sondern jede Art von kreativer Tätigkeit, Bewegung und Spiel, nach dem Motto: "Leben ist lernen und lernen ist leben.“

Die „Schule der Vielfalt“ ist ein Ort, an dem jeder willkommen ist und mit seiner Persönlichkeit vollkommen an- und aufgenommen wird. „Schule der Vielfalt“ ist ein Kompetenz-Zentrum für einen ganzheitlichen Lern- und Lebensraum für hochsensible Kinder mit spezifischen Bedürfnissen, wo Kinder ihren positiven Erfolg sowohl im persönlichen, sozialen als auch kognitiven Lernen erreichen.

In der „Schule der Vielfalt“ ist Lernen Abenteuer, denn wir lernen mit allen Sinnen, arbeiten kreativ, und geben viel Raum für Experimente und Perspektivenwechsel. In der „Schule der Vielfalt“ wird Achtsamkeit gelebt. Die Wertschätzung des Einzelnen, seiner Persönlichkeit und Individualität sin das Fundament des Zusammenlebens. Der Entwicklungsalltag ist ausgerichtet auf die individuelle Förderung und das Lernen an lebensnahen und lebenspraktischen Situationen der Kinder in kleinen Gruppen mit familienähnlicher Struktur.

Wenn wir einfach der Weisheit unseres Herzens folgen, wird die Zeit vielleicht dafür sorgen, dass wir unsere Bestimmung erfüllen…“

Der für die Schule gültige Lehrplan ist der "Glockseelehrplan“ und der Differenz-Lehrplan der Volksschule und der Neuen Mittelschule, sowie berufsvorbereitend der Lehrplan der Polytechnischen Schule.

Die tägliche Unterrichtszeit beträgt je nach Alter und Konzentrationsfähigkeit des Kindes bzw. Jugendlichen zwischen vier und acht Stunden. Die Unterrichtszeit beginnt um 7.55 Uhr und endet je nach Altersstufe zwischen 12.30 und 17 Uhr.

Wir sind die Sonnenfüchse,
ein buntgemischter Haufen
von Jung und Alt,
von Groß und Klein,
ja genauso soll es sein.
Alle mögen sich,
keiner mag sich nicht.
Unsere Schule ist toll,
so wie sie sein soll.
Wir sind alle Freunde,
deshalb helfen wir uns,
sind füreinander da,
man lässt niemanden im Stich
und vergisst einander nicht,
liebevoll und voller Kraft,
deshalb haben wir es geschafft.
Wir spielen gern und haben Spaß,
zu lernen gibt es immer was.
Und wisst ihr, wir sind alle schlau
Und schauen immer ganz genau,
wie der Fuchs in seinem Bau.